Die Tanzstunde

Wunderschöne Komödie über Tanz, Mut und Courage von Mark St. Germain

Ever Montgomery muss für eine Preisverleihung tanzen lernen. Eigentlich keine allzu schwierige Aufgabe. Doch Ever ist Autist und erträgt keinen Körperkontakt. Als Tanzlehrerin hat er sich seine Nachbarin Senga Quinn ausgesucht, die nach einem Unfall vielleicht nie wieder als Tänzerin arbeiten kann.

Durch seine fehlende Empathie und das absurd hohe, scheinbar unmoralische Honorar, ist die Stimmung aufs äußerste gespannt. Doch im Verlauf der Wochen kommen sich die ungleichen Tanzpartner näher – vielleicht sogar näher, als beiden guttut.

Das könnte Sie auch interessieren