Chiemgauer Volkstheater

Ursprünglicher Termin: Fr. 04. Februar 2022

Tickets sind weiterhin unter Reservix bzw. an den bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar. Bereits erworbene Tickets und Sitzplatzreservierungen behalten ihre Gültigkeit oder können bei der Vorverkaufsstelle zurückgeben werden, bei welcher die Tickets gekauft wurden.

Jetzt g ́hörst der Katz
Komödie in drei Akten von Ulla Kling
Bearbeitung Mona Freiberg

Scheinbar, wie durch einen Zufall, gerät ein vor Charme sprühender, durch und durch integer wirkender Finanzberater in das Haus der zwei nicht mehr ganz taufrischen Schwestern Mena und Lore, samt deren Nichte Petra. Sie versprechen sich nicht nur charmante Unterhaltung, sondern auch eine zufällige, gewinnversprechende Anlagemöglichkeit!

Plötzlich aber müssen sie feststellen: Hilfe, unser Geld ist weg!!! Sie wären nicht eine Familie, würden sie jetzt nicht zusammenhalten und so schmieden die drei „giftige“ Rachepläne. Die listige Schlacht um den Finanzhai kann beginnen, nach dem Motto: „Jetzt g’hörst der Katz“…

Chiemgauer Volkstheater

Das Chiemgauer Volkstheater gehört zu den erfolgreichsten Fernseh- und Tournee-Theatern Deutschlands. Seit der Gründung 1929 sind das Theater und seine Darsteller nicht nur im Chiemgau, sondern auch in anderen bayerischen Städten sowie Baden-Württemberg und Österreich zu sehen. Im März 2009 wurde die 150. TV-Aufzeichnung seit 1995 aufgenommen. Jährlich kommen zehn neue Stücke dazu, die vom Bayerischen Rundfunk (br) in München aufgezeichnet werden.

Regie: Mona Freiberg

Darsteller:
Mena, Witwe – Mona Freiberg
Lore, Lehrerin – Tina Kern
Petra, Boutiquen-Besitzerin – Kristina Helfrich
Gerald Duttler, Anlageberater – Andreas Kern
Polizist – Rudi Unterkircher

Die Veranstaltung findet unter den aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt:

– Impf- oder Genesenennachweis notwendig (2G)
– dauerhafte FFP2-Maskenpflicht

Fotocredit: Tina Kern / CVT

Das könnte Sie auch interessieren