Dreamscapes – Zusatztermin

Ein urbanes Märchen aus Breakdance, Ballett und Livemusik

Fantasie, Farben und fulminante Musik – das ist Dreamscapes. Lassen Sie sich entführen und tauchen Sie ein in ein fantastisches Märchen aus Musik und Tanz. Klassisches Ballett, moderner Breakdance und Live-Instrumente erzählen die Geschichte von Gut und Böse, von Kampf und Vergebung, von Abenteuer und Träumen.
 
Musik, Konzept und Choreographie stammen aus der Feder von Dominik Blenk, Markus Heldt, Robin Becker und Friedel Lelonek. Für mehrere kleinere Projekte standen die vier Künstler aus Franken und Bayern bereits gemeinsam auf der Bühne. Mit Dreamscapes haben sie jetzt zum ersten Mal ein abendfüllendes Programm auf die Beine gestellt, das für Jung und Alt zum Erlebnis wird.
 
Neben den Hot Potatoes, die bereits auf den Breakdance-Weltmeisterschaften in Las Vegas auf dem Siegertreppchen standen, treten unter anderem Künstler aus dem Tanzstück „Schneewittchen – Breaking Out“ auf, das am Würzburger Mainfrankentheater Erfolge feierte. Der aus Lohr stammende Komponist und Pianist Robin Becker schreibt und arrangiert gemeinsam mit dem Würzburger Schlagzeuger Friedel Lelonek die atmosphärische Musik aus Klavier, Schlagzeug und elektronischen Klängen. Dabei kombinieren sie verschiedene Stile, wie klassisches Solo-Piano mit Hip Hop, Ambient und Filmmusik miteinander, um die Klangwelt von Dreamscapes entstehen zu lassen. Auch Kostüme und Bühnenbild haben die Künstler komplett konzipiert und ausgearbeitet. Bei der Kulisse unterstützen sie Jugendliche des Jugendzentrums Lohr unter der Leitung von Kerstin Heine.
 
Freuen Sie sich auf einen märchenhaften Abend voller Zauber und Musik.

Das könnte Sie auch interessieren